Nicht invasiver pränataler Test

Nicht invasive Untersuchung auf Chromosomenstörung beim ungeborenen Kind

Mit diesem Test können aus dem mütterlichen Blut folgende Veränderungen im Erbgut des ungeborenen Kindes, sogenannte Chromosomenstörungen, bestimmt werden:

  • Trisomie 21 (Down-Syndrom)
  • Trisomie 18 (Edwards-Syndrom)
  • Trisomie 13 ( Pätau-Syndrom)
  • Fehlverteilungen der Geschlechtschromosomen X und Y
  • 22q11.2 Mikrodeletion (DiGeorge-Syndrom)
    Grundsätzlich ist dieser Test für alle schwangeren Frauen geeignet.

Ob er für Sie auch sinnvoll ist, klären wir in einem persönlichen Gespräch. Viele Frauen entscheiden sich für NIPT aufgrund ihres Alters oder weil sie durch auffällige vorherige Untersuchungen beunruhigt sind. Er kann ab der vollendeten 9. SSW durchgeführt werden. Wir empfehlen die Durchführung in der 12+. SSW in Kombination mit einer ausführlichen Ultraschalluntersuchung. Die Kosten hängen vom Umfang der ausgewählten Untersuchung ab.

Wir verwenden den PraenaTest® www.lifecodexxcom