Spezialsprechstunden

Neben der Routineuntersuchung kann sich eine besondere Fragestellung ergeben, die evtl. spezielle Untersuchungsmethoden erforderlich machen kann oder Sie möchten zu einem bereits bekannten Problem eine Zweite Meinung hören.

Dafür haben wir spezielle Sprechstunden für Sie eingerichtet.

Einige Zellveränderungen, die durch den Vorsorgeabstrich erkannt werden, sollten zur genaueren Einschätzung des Risikos der Entwicklung von höhergradigen Zellveränderungen einem weiteren diagnostischen Verfahren zugeführt werden.

In der Dysplasiesprechstunde kann mittels der Kolposkopie der Muttermund in einer Vergrößerung dargestellt und beurteilt werden. Dabei können Areale, die bestimmte Merkmale aufweisen, gezielt entnommen und feingeweblich untersucht werden.

Je nach Ergebnis besteht die Möglichkeit, einige Monate lang den Spontanverlauf abzuwarten oder sich für eine Operation zu entscheiden. Ziel der Untersuchung ist es, Zellveränderungen zu erkennen, bevor sich Krebszellen entwickeln, so dass der Erhalt des Organs (Gebärmutter), insbesondere bei jungen Frauen mit noch nicht abgeschlossener Familienplanung, möglich ist.

Die Dysplasiesprechstunde wird von Dr. Buckermann und Dr. Krauskopf in der Karmarschstraße 40 durchgeführt.

Brustkrebs ist die häufigste bösartige Erkrankung der Frau. In Deutschland zählen wir ca. 40.000 Neuerkrankungen pro Jahr. Inzwischen gilt Brustkrebs als heilbare Erkrankung, Voraussetzung ist jedoch, dass die Erkrankung in einem frühen Stadium erkannt wird. Mit dem hochauflösenden Ultraschall kann das Brustdrüsengewebe ohne Strahlenwirkung dargestellt und beurteilt werden. So lassen sich auch kleinste gutartige oder bösartige Veränderungen aufspüren noch bevor sie tastbar werden. In bestimmten Situationen ist es erforderlich Befunde mittels einer ultraschallgesteuerten Biopsie abzuklären. Dies ist in örtlicher Betäubung eine sichere und kurzfristig in unserer Praxis durchführbare Untersuchung.

Myome sind gutartige Geschwülste, die von der Muskulatur der Gebärmutter ausgehen. Sie wachsen meist langsam in der Gebärmutterwand oder am Rand der Gebärmuttermuskulatur und bestehen aus Bindegeweb und glatter Muskulatur.

Uterusmyome können eine beträchtliche Größe erreichen und im Falle eines starken Wachstums die Gebärmutter verformen. Die Ursache für die Entstehung von Myomen ist noch nicht genau geklärt, vieles deutet aber auf einen Zusammenhang mit Schwankungen des Hormonspiegels der weiblichen Geschlechtshormone.

In der Mehrzahl der Fälle verursachen Myome keine Beschwerden und werden häufig nur zufällig bei einer Ultraschalluntersuchung festgestellt. Es gibt jedoch typische Symptome, die auf das Vorhandensein von Myomen hinweisen können. Dies sind starke und oder schmerzhafte Regelblutungen, Zusatzblutungen, Schmerzen und /oder Druckgefühl im Unterbauch, häufiges Wasserlassen oder Missempfindungen beim Wasserlassen, schmerzhafter Geschlechtsverkehr, Unfruchtbarkeit oder Fehlgeburten oder auch Schwangerschaftskomplikationen.

Im Rahmen unserer Myomsprechstunde können wir mit Ihnen erörtern welche Behandlungsoption für Sie die richtige ist. Dies hängt von verschiedenen Faktoren ab wie der Größe und Lokalisation der Myome, Art, Stärke und Häufigkeit der Beschwerden, der Schnelligkeit des Wachstums der Myome und auch von Ihren Wünschen nach Zeitpunkt und Art der Therapie.

Rimkus-Methode® - Sanfter Hormonausgleich nach Maß

Bei dieser von dem Frauenarzt Dr. Volker Rimkus entwickelten Behandlung, die durch Frau Dr. Fronhoff als zertifizierter Rimkustherapeutin angeboten wird, wird ein wechseljahrsbedingter Hormonmangel mit naturidentischen Hormonen ausgeglichen. Ein Drittel der Frauen durchschreitet die Wechseljahre weitgehend symptomfrei, aber für die anderen zwei Drittel ist diese Phase mit teilweise heftigen Beschwerden und einem daraus sich ergebenden massiven Verlust von Lebensqualität verbunden. Die Wechseljahre müssen keineswegs das Ende Ihres Frauseins bedeuten.

Gesundheitliche Einschränkungen wie geistige und körperliche Leistungseinbußen, die auf den Mangel an weiblichen Sexualhormonen zurückzuführen sind, muss die moderne Frau heute nicht mehr als unveränderliches Schicksal hinnehmen. Häufige Zeichen des Hormonmangels könne sein: - Rückgang der intellektuellen Fähigkeiten, Gedächtnis, Konzentration, Belastbarkeit - Hitzewallungen - Schlafstörungen - Verlust von Energie, Lebenskraft und Lebensfreude - Depressionen - Gewichtszunahme - Haarausfall - Trockene Schleimhäute der Augen und der Genitalien - Libidoverlust - Gelenkbeschwerden

Wie wird diese Homontherapie hergestellt?
Nach einem Verfahren des amerikanischen Biochemikers Russel Marker ist es heute möglich, aus Diosgenin, dem Hauptwirkstoff der mexikanischen wilden Yamswurzel, das „natur“- oder „bio-identische“ Progesteron herzustellen. So gewonnene naturidentische Hormone besitzen dieselbe chemische Zusammensetzung wie die Sexualhormone, die der Körper selbst produziert. Sie entfalten deshalb exakt dieselbe Wirkung, sorgen für einen ausgeglichenen Hormonhaushalt und sind mit unter besser verträglich als synthetisch hergestellte Präparate.

Welche Blutuntersuchungen sind vor Beginn der Therapie sinnvoll? In einem ersten Schritt wird mit Hilfe einer Blutuntersuchung das genaue Ausmaß des Hormonmangels festgestellt, dabei werden folgende Werte gemessen: • Progesteron • Östradiol (E 2) • FSH • Vitamin D3 (25-OH Cholecalziferol) Anschließend wird in einem ausführlichen Gespräch das individuelles Beschwerdebild besprochen, so daß wir eine auf Ihre momentane persönliche Situation hin abgestimmte Dosierung für Ihre Rimkus-Kapsel ®, die vom Apotheker für Sie hergestellt wird, finden werden. In regelmäßigen Abständen treffen wir uns dann zu Kontrollblutuntersuchungen, um bei entsprechenden Veränderungen Ihrer Hormonwerte und/oder Ihrer Beschwerden eine entsprechende Anpassung der Dosierung vorzunehmen. So werden Sie vorsichtig und sicher aus einem Zustand der Mangelversorgung heraus an Ihren persönlichen Idealzustand einer natürlichen Hormonbalance herangeführt. Definition bioidentisch…... Unter „natürlichen human - identischen“ oder „bio- identischen“ oder „natur- identischen“ Hormonen versteht man solche Hormone, die identisch sind zu den Hormonen, die der menschliche Körper natürlicherweise selber herstellt. Eigentlich ist nur der Begriff natürliche human- identische Hormone ganz korrekt, da auch tierische Hormone z.B. aus Stutenurin zwar natürlich sind, aber natürlich nicht identisch sind mit den menschlichen Hormonen.

Was sind Rimkus Kapseln®? Diese naturidentischen Hormone werden nur in speziell zertifizierten Apotheken als Kapsel für die jeweilige Patientin individuell hergestellt und heißen „Hormon-Kapseln nach Rimkus®“ oder „Rimkus- Kapseln®“.

Welche Messung ist sinnvoll, die Messung im Blut oder im Speichel? Viele Ärzte haben Messungen der Hormonspiegel im Speichel ausprobiert. Leider hat sich gezeigt, dass die im Speichel gemessenen Hormone weder von der Menge, noch in Bezug auf biologische Funktionen identisch sind mit den Hormonen im Blut und somit keine validen Daten liefern. Gegenwärtig kann die Speichelmessung nicht empfohlen werden.

Die Kosten der Therapie und der Beratung

Die Beratungen werden nach der Gebührenordnung für Ärzte GOÄ berechnet und sind damit Privatleistungen, privat versicherte Patientinnen können ihre Rechnungen bei ihrer Kasse einreichen und um eine Kostenerstattung zu veranlassen. Gesetzlich versicherte Patientinnen müssen die Kosten privat liquidieren. Die Kosten sind abhängig von der Gesprächsdauer. Erstgespräch mit Erhebung der Krankheitsgeschichte und Blutentnahme, Dauer 30 min. ca.80 Euro. 20 Minuten Gespräch 30 Euro und Telefonat ca. 10 Minuten 16 Euro. Hormonbestimmung im Labor, in Abhängigkeit von den bestimmten Hormonen, ca. 60-130 Euro. Medikamentenkosten ca. 50 - 70 Euro pro Monat.

Die Pessartherapie stellt eine alternative Behandlungsform bei Senkungsbeschwerden der Gebärmutter, der Scheide oder bei Belastungsinkontinenz der Frau dar. Ein Würfel oder ein Ring aus medizinischem Silikon wird in der Scheide platziert, um Blase oder Gebärmutter zu stützen. Der Würfel wird von der Patientin selber eingeführt und selber wieder entfernt, der Ring wird vom Arzt/ von der Ärztin eingelegt und alle 8-12 Wochen gewechselt bzw. gereinigt.

Bei der Anwendung von Pessaren oder Würfeln ist es wichtig gleichzeitig eine lokale Hormonbehandlung mit Salben oder Zäpfchen durchzuführen. Als Alternative zur Operation bzw. wenn aufgrund des Allgemeinzustandes ein erhöhtes Operationsrisiko besteht oder wenn von der Patientin gewünscht, stellt die Therapie mit einem Pessar oder Würfel eine gute, alternative Option dar.

Inkontinenztampons sind eine weitere mögliche Alternative. Diese Tampons aus einem speziellen Schaumstoff werden vor der Anwendung in Wasser eingeweicht und werden damit weich, diese Produkte werden von der Patientin selber eingeführt, die Inkontinenztampons sind Einmalprodukte. Würfelpessare: Die Würfelpessare haben einen Rückholfaden, der die Entfernung erleichtert. Sie werden morgens von der Patientin selber eingeführt und am Abend entfernt, so dass sich die Scheidenhaut über Nacht erholen kann.

Haben Sie Fragen?  sprechen Sie uns an!

Impfungen sind unverzichtbar in der umfassenden Gesundheitsvorsorge. Ob Kinder oder Erwachsene, Impfungen schützen!

Viele Frauenärzte haben, spätestens seit der Einführung der HPV-Impfung (Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs), die Vorsorge durch Impfen in ihr Angebot aufgenommen.

Es gibt prinzipiell drei Gruppen von Impfungen:

  • Schutzimpfungen oder auch Standardimpfungen
    Diese Impfungen werden für alle empfohlen und werden von den Krankenkassen übernommen.
  • Indikationsimpfungen
    Diese Impfungen werden für bestimmte Personengruppen empfohlen, die Kosten werden ebenfalls von den Krankenkassen oder z.B. vom Arbeitgeber übernommen, wenn die Indikation gegeben ist.
  • Reiseimpfungen
    Reiseimpfungen werden für Reisende in entsprechende Endemiegebiete empfohlen. Je nach Reiseziel werden unterschiedliche Impfungen empfohlen, die Kosten hierfür müssen selbst übernommen werden.

Mädchen und junge Frauen haben besondere Bedürfnisse und Fragen, wenn sie – vielleicht das erste Mal - zum Frauenarzt gehen:

  • Ist meine körperliche Entwicklung eigentlich normal?
  • Wie ist das mit dem Zyklus, der Regelblutung, dem Brustwachstum, den Haaren und der Haut?
  • Ich möchte mehr wissen über Partnerschaft, Liebe, Sexualität …
  • Soll ich verhüten – und wenn ja, wie eigentlich?
  • Werde ich gleich bei meinem ersten Besuch gynäkologisch untersucht?

Wir bieten für all diese und noch viel mehr Fragen eine besondere Sprechstunde für junge Mädchen und Frauen an. Hier werden in einem Gespräch erst einmal wichtige Fragen beantwortet. Dann wird die gynäkologische Untersuchung genau erklärt. Nur in wenigen Fällen wird eine Untersuchung nötig sein – wenn ja, wird sie besonders behutsam durchgeführt. Dabei bleibt das Jungfernhäutchen intakt und alles wird Schritt für Schritt im Vorfeld besprochen.

Sie können alleine kommen, mit Ihrer Freundin, Ihrem Freund, Ihrer Mutter oder einer anderen Vertrauensperson.

Seit vielen Jahren wird die K-Taping Therapie in Deutschland erfolgreich angewendet.

K-Taping wird sowohl in der Schwangerschaft zur Unterstützung der Muskulatur, Stabilisierung der Wirbelsäule, Verbesserung des Lymphflusses als auch in der Schwangerschaftsnachsorge zur Rückbildung oder Verbesserung des Milchflusses eingesetzt.

Außerdem wird K-Taping mit Erfolg bei Muskelverspannungen, Rückenschmerzen, Spannungskopfschmerzen, Regelschmerzen und Miktionsstörungen eingesetzt.

länger besser leben

Ein neues Element unseres Angebotes für Sie ist die Präventionssprechstunde.

Diese spezielle Sprechstunde haben wir für Sie etablieren können.

Hier wird sehr individuell auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse eingegangen, die aktuelle Situation analysiert und Lösungswege für die Zukunft erarbeitet, die es Ihnen ermöglichen möglichst lang und gesund Ihr Leben zu genießen.

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern.

Die Präventionsmedizinische Sprechstunde ist eine Selbstazhlerleistung und wird von Dr. Buckermann und Dr. Krauskopf angeboten.

Die Ernährung und die Erziehung zu bewusster und gesunder Nahrungsaufnahme sind ein wesentlicher Faktor unserer Gesundheit und der unserer Familien.

Bereits im Altertum war bekannt, dass eine ausgewogene Ernährung für Vitalität und Leistungsfähigkeit unverzichtbar ist.

Neben der Berechnung Ihres Grundverbrauchs stellen wir Ihnen Ihren persönlichen Ernährungsplan zusammen basierend auf dem CoGAP MetaCheck Konzept.

Fragen Sie uns, wir beraten Sie gern!

Die Sexualität ist vielleicht der individuellste Bereich unseres Erlebens. Sie unterliegt vielen Beeinflussungen und ist einer der störanfälligsten Bereiche unseres Lebens. Nicht nur Herkunft, Religion und Erziehung haben ihren Einfluss auf das individuelle Erleben der Sexualität. Die Medien, unser Alter, mögliche Erkrankungen, Behinderungen und insbesondere unsere eigenen Erfahrungen entscheiden darüber, wie wir mit unserer Sexualität umgehen, uns und andere akzeptieren.

Sexualität kann positive Energie verleihen, für Glücksgefühle sorgen und das allgemeine Wohlbefinden steigern.

Wie Liebe und körperliche Nähe erlebt werden, kann durch viele Faktoren beeinflusst werden. Oft können die Vorstellungen und individuellen Wünsche zweier Partner immer weiter auseinanderrücken, so dass Konflikte entstehen. Sexualität ist daher nicht nur mit Lust, Vergnügen und Hingabe verbunden, sondern auch mit Hemmungen, Missverständnissen, Streit oder verletzten Gefühlen.

Offene Gespräche über die eigenen Erwartungen, gegenseitige Anerkennung sowie Kenntnis des eigenen Körpers sind für eine erfüllte Sexualität, unabhängig vom Alter, von großer Bedeutung.